Lebensplanung

Die Jugend macht noch Pläne,
wie denn so alles käme,
die Zukunft und das Leben,
bei engagiertem Streben.

Anfangs funktioniert das oft,
läuft noch alles wie erhofft,
geht das Leben seinen Gang
manchmal viele Jahre lang.

Doch nach unbestimmter Zeit
ist es ganz gewiss so weit,
greift das Schicksal unsanft ein
in das durchgeplante Sein.

Nicht in jedem Fall gerecht,
aber auch nicht immer schlecht,
doch ganz sicher nicht nach Plan
ändert alles seine Bahn.

Und so ist man gezwungen
– die Alten wie die Jungen –,
die Zukunft zu erahnen
und wieder neu zu planen

Dann, im Alter, tief gebückt,
sieht man bei dem Blick zurück:
Das Planen war vergebens –
so ist der Lauf des Lebens.

Kommentar schreiben

Kommentar